Projekt: Besucherführung Kraftwerk Handeck
Projektart: Ausstellung
Standort: Guttannen, BE
Realisation: 2009
Auftraggeber: KWO, Kraftwerke Oberhasli
Aufgabe: Gestaltung einer besucherführenden Ausstellung
Leistungen: Szenografie
Entwurf, Ausführungsplanung, Bauleitung
In Zusammenarbeit mit Caroline Schmidt

Ausstellung Besucherführung Kraftwerk Handeck, Guttannen, BE

Das Kraftwerk Handeck 1 am Grimselpass wurde zwischen 1925 und 1932 gebaut und steht sinnbildlich für den Pioniergeist, mit dem die Menschen die Alpen bezwangen. Die Technik von damals funktioniert heute noch einwandfrei. Ein Relikt aus den Tagen, in denen Strom noch überhaupt keine Selbstverständlichkeit war. Seit 2009 ist das Kraftwerk der Öffentlichkeit zugänglich. Der Besucher erlebt auf einer Führung durch Maschinenhallen, in Fels gehauene Kavernen und einer Maschinistenwohnung, unter welchen Bedingungen die Kraftwerksangestellten damals gelebt und gearbeitet haben. Szenografisch eingerichtete Wohn- und Arbeitsräume im Stil der 1930er Jahre geben den Erzählungen des Besucherführers den passenden Hintergrund. Abstrakte weisse Kuben dienen an verschiedenen Orten im Kraftwerk als Anlaufstellen und veranschaulichen das Gehörte mit Diagrammen und Bildmaterial.

Mit dieser Führung haben die Kraftwerke Oberhasli ihr Angebot an bisher eher technisch ausgerichteten Kraftwerksführungen in eine neue Richtung erweitert, indem der menschliche Aspekt am Kraftwerksbau thematisiert wird.