ANDRIN SCHWEIZER
Architekt ETH SIA
a.schweizer@andrinschweizer.ch

Andrin Schweizer ist 1970 geboren und in St.Gallen und Kreuzlingen aufgewachsen. 1996 hat er sein Architekturstudium an der ETH in Zürich abgeschlossen und schon kurz danach ein eigenes Architekturbüro gegründet.

Die Initialzündung dafür kam von Pipilotti Rist, der damaligen künstlerischen Direktorin der Expo.02. Für ihr Team hat Andrin Schweizer gestalterische Konzepte für verschiedene Ausstellungen entwickelt. Verwirklicht wurden davon die Pavillons «Manna» für Coop und «SwissLove» für SwissLife.

Seither hat er zusammen mit seinem Team zahlreiche Projekte entwickelt und erfolgreich realisiert. So hat er das altehrwürdige Hotel Grimsel Hospiz umgebaut und erweitert, den Flagshipstore von Kuoni am Bellevue gestaltet oder die Jura World of Coffee in Niederbuchsiten entworfen und gebaut.

Seine grosse Leidenschaft ist das Gestalten von atmosphärischen Innenräumen. Mit viel Enthusiasmus und Begeisterung nimmt er jedes neue Projekt in Angriff und ist bestrebt, für jede Aufgabe eine adäquate architektonische Sprache zu entwickeln. Das ist einer der Gründe, warum seine Arbeiten so unterschiedlich und breit gefächert sind.

Durch seine Arbeit für die Fernsehsendungen «Tapetenwechsel» und «Happy Day» im Schweizer Fernsehen wurde Andrin Schweizer auch einem breiteren Publikum bekannt.